Link verschicken   Drucken
 

Unsere Gemeinde

Dorfchemnitz, welches 1324 erstmals erwähnt wurde und der Ortseil Voigtsdorf, dessen Ersterwähnung auf das Jahr 1365 zurückzuführen ist, bilden seit 1994 die Gemeinde Dorfchemnitz.


In der Gemeinde wohnen, leben und arbeiten ca. 1500 Einwohner.


Als Gemeinde umschließt Dorfchemnitz mit den Gebieten Wolfsgrund und Blockhausen ein Gebiet von rund 30Km².
Die Gemeinde liegt in einem reizvoll eingebettetem Tal, zu beiden Seiten erheben sich Anhöhen bis zu ca. 650 m Höhe, so dass man einen weiten Ausblick rund ums Erzgebirge genießen kann.

 

So hat die Gemeinde mit seiner Umgebung auch touristisch einiges zu bieten.


Die Gemeinde verfügt über ein gut ausgeschildertes Rad- und Wandernetz und neuerdings auch über ein Reitwanderroutennetz. Eingebunden in die schöne Landschaft liegt im Waldgebiet 'An der Grüne' das Walderlebniszentrum "Blockhausen", dessen Ziel es ist, dem Menschen die Natur wieder etwas näher zu bringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Aushängeschild der Gemeinde ist das "Technische Museum Eisenhammer", ein historisches Hammerwerk aus der Zeit des Eisenerzbergbaus im Revier  Dorfchemnitz/Wolfsgrund.

 

Hier wurden mit Hilfe der Wasserkraft des Chemnitzbaches aus Magneteisenstein, Münzkellen, Röstschaufeln Kugeln und andere Werkzeuge und Erdsatzteile geschmiedet.

 

Zu dem Museum gehören eine kleine Heimatstube in dem ehemaligen Wohnhaus des früheren Eigentümers des Hammerwerkes, welche von der Lebenskultur aus alter Zeit zeugt, sowie Ausstellungsräume in dem benachbarten Gebäude der ehemaligen Stuhlfabrik.

 

Die Gemeinde Dorfchemnitz mit dem Ortsteil Voigtsdorf ist vor allem landwirtschaftlich geprägt. Dazu kommen kleinere Betriebe und Firmen, der vorwiegend holzverarbeitenden Branche, sowie des alteingessenen Handwerks.

Insgesamt sind hier 130 Gewerbetreibende ansässig.

 

Die Gemeinde verfügt über  zwei Kindertagesstätten: „Sonnenland“ und „ Bergzwerge“  deren Auslastungszahlen die Beliebtheit dieser Einrichtungen unterstreichen.

 

Das gesellschaftliche Leben wird durch eine Vielzahl von Vereinen geprägt, die ortsansässigen Feuerwehren mit ihren Blaskapellen tragen dazu bei, dass unser Ort auch über die Kreisgrenzen hinaus nicht unbekannt ist. Traditionelle Feste wie, Hammerfest und Vogelschießen und der alljährliche Weihnachtsmarkt, sowie die Adventskalendereröffnung bereichern das dörfliche Miteinander.

 

Für einen kurzen aber auch längeren Aufenthalt in der Region sind Gäste in in drei Gastsbetrieben und weiteren Pensionen sehr willkommen.

Die Unterkünfte in der Gemeinde sind ca. 20 Km zu der Universitätsstadt Freiberg und ca. 40 Km von Dresden mit einer Vielzahl an Sehenswürsigkeiten entfernt.

Weitere interessante Ausflugsziele in näherer Umgebung finden Sie unter der Rubrik Tourismus / Touristinformationen.


Ein Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall!